Prüfergebnisse

Die jährliche Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) hat die DIAKONIA Viersen bestanden.

2009 wurden die Qualitätsprüfungen der Medizinischen Dienste der Krankenkassen in Heimen und Sozialstationen eingeführt. Dabei prüfen die Mitarbeiter des MDK stichprobenartig und unangemeldet unterschiedliche Bereiche der Einrichtungen und bewerten diese. Am Schluss errechnet der MDK aus den Einzelbewertungen der Bereiche eine Gesamtnote.

Zur Vorgehensweise bei Pflegediensten:
Bei Pflegediensten werden folgende 49 Einzelkriterien berücksichtigt. Diese Kriterien sind den drei Bereichen zugeordnet:

  • Pflegerische Leistungen (17 Kriterien)
  • Ärztlich verordnete pflegerische Leistungen (10 Kriterien)
  • Dienstleistungen und Organisation (10 Kriterien)
    Der Notendurchschnitt aus diesen drei Bereichen wird zusätzlich als Gesamtnote ausgewiesen.
  • Als vierter Bereich gilt die Befragung der Bewohner (12 Kriterien)

Wer entscheidet über die Kriterien?
Die Kriterien, nach denen die Prüfungen vorgenommen werden, sind von der Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe, der Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände, der Vereinigung der Träger der Pflegeeinrichtungen und dem GKV-Spitzenverband nach § 115 Abs. 1a SGB XI in so genannten Transparenzvereinbarungen festgelegt worden. Die Noten werden auf der Grundlage der Ergebnisse der Qualitätsprüfungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen vergeben, die nach den in den Qualitätsprüfungs-Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes vom 11. Juni 2009 festgelegten Kriterien durchgeführt werden.

Zertifikat ansehen